Ehrenbürger der Stadt Nittenau

Ehrenbürger der Stadt Nittenau

Die höchste Auszeichnung, die eine Gemeinde vergeben kann, ist das Ehrenbürgerrecht. In der Liste der Ehrenbürger des Marktes bzw. der Stadt Nittenau und der ehemaligen selbständigen Gemeinden sind folgende Persönlichkeiten verzeichnet, denen wegen ihrer hervorragenden Verdienste das Ehrenbürgerrecht verliehen wurde:

Herr Metz Josef, Bischöflicher Geistlicher Rat, Pfarrer, für die großen Verdienste in der Pfarrei und der Heimatforschung, zum Ehrenbürger ernannt 1885.

Herr Königer Josef, Bezirkshauptschullehrer, in Anerkennung der Verdienste um Kirche und Schule, zum Ehrenbürger ernannt 1885.

Herr Dr. Kagerer Paul, Domprobst, für die großen Verdienste um seine Heimatgemeinde, zum Ehrenbürger ernannt 1885.

Herr Dr. Klemz Karl, praktischer Arzt und bezirksärztlicher Stellvertreter, wegen seiner enormen Verdienste in der öffentlichen Armenpflege, zum Ehrenbürger ernannt 1894.

Herr Erzberger Julius, Königlicher Notar, für seine großen Verdienste um das Gemeinwohl, zum Ehrenbürger ernannt 1898.

Herr Koegler Max, Lehrer in Bodenstein, für seine besonderen Verdienste um Schule, Gemeinde und Feuerwehr, zum Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinde Bodenstein ernannt 1905.

Herr Rieger Clemens, Königlicher Bezirksoberlehrer, für seine besonderen Verdienste um das Schul- und Gemeinwesen, zum Ehrenbürger ernannt 1910.

Herr Schöberl Anton, Marktoberinspektor a. D., für seine außerordentlichen Verdienste um den Markt Nittenau, zum Ehrenbürger ernannt 1951.

Herr Littich Johann Baptist, Pfarrer in Fischbach von 1932 - 21.04.1959, für seine besonderen Verdienste um Kirche und Gemeinde, zum Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinde Fischbach ernannt am 29.06.1956

Herr Fichtl Karl, Bischöflicher Geistlicher Rat und Stadtpfarrer von 1938 - 1962, für seine hervorragenden Verdienste als Seelsorger und Förderer des Schulwesens, zum Ehrenbürger ernannt am 22.08.1962

Herr Jehl Alois, Rektor a.D. und Heimatforscher, für seine großen Verdienste als Heimatforscher und Schulleiter, zum Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinde Stefling ernannt am 21.10.1962

Herr Heigl Georg, Ziegeleibesitzer, für seine erfolgreiche Tätigkeit als 1. Bürgermeister von 1952 - 1971, zum Ehrenbürger ernannt am 02.11.1971

Herr Sackmann Franz, Landrat a. D., Staatssekretär, MdL, für seine außerordentlichen Verdienste um die positive Entwicklung der Stadt und als Dank für seinen Einsatz für die Stadt und ihre Bürger, zum Ehrenbürger ernannt am 11.12.1975

Herr Dr. Bergmann Alois, Oberstudiendirektor a.D. und Heimatforscher, für seine besonderen Verdienste um das Regental-Gymnasium und sein vielseitiges kulturelles Wirken in der Oberpfalz, zum Ehrenbürger ernannt am 21.05.1976

Herr Dr. Gerhard Otto, Notar i. R., für seine hervorragenden Verdienste zur Gründung des Regental-Gymnasiums Nittenau, zum Ehrenbürger ernannt am 05.05.1979

Herr Dickinger Hermann, Bischöflicher Geistlicher Rat und Stadtpfarrer von 1962 - 1979, für seine besonderen Verdienste als Stadtpfarrer und Förderer des Wohnungsbaues, zum Ehrenbürger ernannt am 25.06.1982

Herr Krajewski Johannes, Bankangestellter i. R., für seine großen Verdienste um das Volksbildungswerk, die Erwachsenenbildung und die Seniorenbetreuung, zum Ehrenbürger ernannt am 19.12.1985

Herr Dr. Ing. h. c. Kronseder Hermann, Vorstandsvorsitzender der Krones AG, für seine herausragenden Verdienste als Erfinder, Konstrukteur und Mäzen und als Anerkennung für die Schaffung des Krones-Zweigwerkes Nittenau, zum Ehrenbürger ernannt am 09.12.1993

Frau Carola Gräfin von der Mühle-Eckart, für ihr herausragendes Engagement für die Allgemeinheit, insbesondere in der Seniorenbetreuung, der Förderung der Feuerwehren in Stefling und Hof am Regen und der Zuverfügungstellung von günstigem Bauland im Ortsteil Stefling, zur ersten Ehrenbürgerin ernannt am 12.12.2000

Herr Julius Schmatz, Altbürgermeister, für seine großen Verdienste um die Fortentwicklung seiner Heimatstadt, zum Ehrenbürger ernannt am 21.10.2007

Herr Josef Schiedermeier, Stadtpfarrer, für seine großen Verdienste auf kirchlichem wie weltlichem Sektor, zum Ehrenbürger ernannt am 21.10.2007

Herr Rainer Weileder, Lehrer i. R., für seine großen Verdienste um die Kultur in Nittenau, zum Ehrenbürger ernannt am 02.10.2012

Valentin Stephan Still - Braumeister des Salvators

Valentin Stephan Still - Braumeister des Salvators

Valentin Stephan Still, genannt  "Frater Barnabas" 1750 - 1795

Frater Barnabas, mit bürgerlichem Namen Valentin Stephan Still, wurde am 15. Februar 1750 als Sohn des Bierbrauers Georg Still in Fischbach geboren. Im Alter von 23 Jahren trat er als Laienbruder in das Paulanerkloster Amberg ein. Einige Jahre später wurde er an das Paulanerkloster München versetzt, wo er das erste Starkbier braute. Er gilt als Erfinder des inzwischen weltberümten "Salvators".
In Fischbach erinnert eine 1985 von der Paulaner-Brauerei gestiftete Gedenktafel an diesen hervorragenden Bierbrauer.

Franz Michael Loritz - Zeichner und Heimatforscher

Franz Michael Loritz - Zeichner und Heimatforscher

Franz Michael Loritz 1858 - 1926

Ein Heimatforscher künstlerischer Prägung, der besonders durch seine literarischen Beiträge in zahlreichen Zeitschriften bekannt wurde. Ein großer Teil der Nittenauer Heimatgeschichte wäre ohne Loritz nicht denkbar.
Der fortschrittlich denkende Loritz setzte sich für den langsam beginnenden Fremdenverkehr ein. Er illustrierte den ersten Nittenauer Fremdenverkehrsprospekt, plante und betrieb den Bau eines Aussichtsturms auf dem Jugenberg und war Mitbegründer des ersten Nittenauer Museums.

Josef Loritz - Kammersänger und Förderer von Max Reger

Josef Loritz - Kammersänger und Förderer von Max Reger

Josef Loritz 1864 - 1908 Kammersänger mit einer Stimme von außerordentlicher Kraft und Schönheit, dessen künstlerische Qualität selbst von Richard Strauß gerühmt wurde. Loritz hat sich besonders als Interpret Max Regers einen Namen gemacht. Seine musikalischen Triumphe feierte Josef Loritz in Nord- und Westdeutschland, wo er vom kunstliebenden Herzog von Anhalt zum Kammersänger ernannt wurde und vom Fürsten von Schaumburg-Lippe den Orden für Kunst und Wissenschaft erhielt.

Ernst Gregor Loritz - Lehrer und Botaniker

Ernst Gregor Loritz - Lehrer und Botaniker

Ernst Gregor Loritz 1835 - 1885 Bedeutender Lehrer und Botaniker, der sich besonders mit der Erforschung der heimischen Flora einen Namen gemacht hat. Sein 60.000 Pflanzen umfassendes Herbarium war die Krönung seiner hervorragenden naturwissenschaftlichen Tätigkeit, wofür er 1884 mit der silbernen Medaille des Verdienstordens der bayerischen Krone ausgezeichnet wurde.

Frater Eustachius Kugler

Frater Eustachius Kugler

Frater Eustachius Kugler 1867 - 1946

Josef Kugler stammt aus Neuhaus. Er trat erst mit 26 Jahren in den Orden der Barmherzigen Brüder in Reichenbach ein und nahm den Ordensnamen Eustachius an. 1905 wurde er zum Prior gewählt. 1925 wurde er Provinzial der Bayerischen Ordensprovinz. Seine größte Leistung war die Erbauung der beiden Krankenhäuser der Barmherzigen Brüder und der Piuskirche in Regensburg. Sein Engagement galt in besonderer Weise den Kranken und Behinderten. 1946 starb Eustachius Kugler im Rufe der Heiligkeit.  

Am 04. Oktober 2009 wurde Frater Eustachius Kugler im Dom zu Regensburg seliggesprochen.

Willi Ulfig - Maler

Willi Ulfig - Maler

Willi Ulfig 1910 - 1983

Willi Ulfig wurde am 26. November 1910 in Breslau geboren. Nach dem Besuch der Volksschule machte er eine Malerlehre. Nach der Gesellenprüfung  begann er 1928 ein Studium an der Kunstgewerbeschule in Breslau. Anschließend studierte er 1931 / 1932 an der Kunstakademie seiner Heimatstadt. Seit 1946 war er Mitglied der neugegründeten Donau-Wald-Gruppe. Ab 1947 stellte er regelmäßig zunächst in Regensburg, bald jedoch in den wichtigsten Städten Bayerns aus. Ab den 60er Jahren fand er die verdiente Anerkennung. Er wurde mit seinen Städtebildern der "Hausmaler von Regensburg". Seine Arbeiten erfuhren überregional Anerkennung und Würdigung. Ausstellungen in Deutschland und im Ausland waren die Folge, z.B. in Clermont-Ferrand, Marseille, Bordeaux, Salzburg, Wien, Maribor, London, Aberdeen, Auckland (Neuseeland). Im Jahr 1965 erhielt er den Kulturpreis für Ostbayern, 1971 das Silberne Lamm der Stadt Brixen, 1974 den Kulturpreis der Stadt Regensburg.

Seit 1969 wohnte der Maler in Stefling. Wenn man Willi Ulfig besuchte, mußte man den Burgberg von Stefling hinaufsteigen, ein Schild "Maler-Atelier" wies den Weg. Hier fand man Willi Ulfig arbeitend, umgeben von seinen Bildern. Häufig ertönte Musik, er liebte es, bei Musik zu malen. Übrigens: Das Aquarell auf der Startseite unserer Homepage ist ebenfalls ein Werk des Malers Willi Ulfig.

Träger der Bürgermedaille in Gold

Träger der Bürgermedaille in Gold

Träger der MedailleVerleihung am
Reisinger Martin12.04.1976
Baudrexl Karl25.02.1977
Malz Theodor24.10.1977
Lehner Karl24.10.1977
Dickinger Hermann05.05.1979
Fleischmann Franz09.12.1993
Bauer Johann09.12.1993
Doblinger Johann09.12.1993
Dr. Klose Josef12.12.2000
Schuierer Hans12.12.2000
Weileder Rainer12.12.2000
Wagner Richard26.10.2003
Reisinger Rudolf02.10.2012

Träger der Bürgermedaille in Silber

Träger der Bürgermedaille in Silber

Träger der MedailleVerleihung am
Dirmeier Wilhelm12.04.1976
Krajewski Johannes12.04.1976
Hartwich Michael05.05.1979
Prantl Heribert05.05.1979
Tonollo Franz05.05.1979
Grehmann Josef05.05.1979
Lichtenwald Johann05.05.1979
Schwester Oberin Palotta Hiemer Anna05.05.1979
Schwester Oberin Majosa Hafenmayr tderesia05.03.1979
Schwester Celine Maria tdesing Anna05.05.1979
Auburger Josef25.06.1982
Weiß Josef25.06.1982
Huber Josef25.06.1982
Dr. Wagner Johann09.12.1993
Gräfin v.d. Mühle-Eckart Carola09.12.1993
Meißel Franziska09.12.1993
Lang Johann09.12.1993
Hochmutd Otto09.12.1993
Beiderbeck Johann09.12.1993
Obermeier Walter09.12.1993
Bock Wilhelm09.12.1993
Piendl Hans09.12.1993
Graf v.d. Mühle-Eckart Heinrich19.09.2000
Dr. Eigler Gerhard12.12.2000
Fendl Konrad12.12.2000
Fohringer Wilhelm12.12.2000
Hasenbach Hans12.12.2000
Jobst Georg12.12.2000
Kohler Günter12.12.2000
Lanzl Georg12.12.2000
Dr. Proske Gebhard12.12.2000
Schuster Bernhard12.12.2000
Tonollo Ewald12.12.2000
Proske Helga02.10.2012
Malz Elfriede02.10.2012
Winkler Karl Heinz02.10.2012
Sonnleitner Christian02.10.2012
Standecker Ludwig02.10.2012
Vohburger Franz Joseph02.10.2012
Seidl Georg02.10.2012
Höfler Rudolf02.10.2012