30.08.2018

Staatsstraße wird gesperrt

Die Arbeiten zur Verlegung der Staatsstraße 2149 östlich von Nittenau haben begonnen.

Die Staatsstraße wird zwischen der Anschlussstelle Muckenbach, der B16 und der Einmündung Kreisstraße SAD 15 in die St 2150 zwischen Nittenau und Bruck neu hergestellt.

Die St 2149 neu wird an das Straßennetz mit einer Verbindungsrampe an die St 2150 und an der Anschlussstelle der B 16 mit einem Kreisverkehrsplatz angeschlossen. An diesen Kreisverkehrsplatz wird auch der nordwestliche Anschlussast (von Roding nach Regensburg) angeschlossen. Für den Bau muss dieser Anschlussast gesperrt werden. Der Verkehr auf der B 16 wird über einen provisorischen Linksabbiegestreifen über den südöstlichen Anschlussast geführt. Zur Herstellung dieser Verkehrsführung muss der südöstliche Anschlussast ab 28. August bis voraussichtlich 4. September gesperrt werden. Der Verkehr aus Richtung Regensburg wird über die Anschlussstelle Walderbach umgeleitet. Im Anschluss daran wird der nordwestliche Anschlussast bis voraussichtlich 14. Dezember gesperrt. Dann wird auch die Gemeindestraße nach Holzseige gesperrt. Der Verkehr wird über Treidling umgeleitet. Zur Herstellung des Anschlusses an die St 2150 muss diese und die Einmündung der Kreisstraße SAD 15 von Thann für etwa vier Wochen gesperrt werden.

 

Umleitungsplan

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau