17.01.2019

Informationen über die Annahme von Sperrmüll

Informationen über die Annahme von Sperrmüll an den Recyclinghöfen des Landkreises Schwandorf

Durch die Errichtung der Sortieranlage des ZMS in Bodenwöhr sind bei der Annahme von Sperrmüll einige Punkte zu beachten, damit die Anlage ordnungsgemäß betrieben werden kann:

- Keine Annahme von Hausmüll

  Bei Sperrmüll handelt es sich um sperrige Gegenstände, die als Einzelteile nicht in die Restmülltonne passen

  (z.B. Teppiche, Matratzen, Möbel –Anhaftung von Eisenteilen wie z. B. Beschläge sind kein Problem)

  Säcke oder Schachteln mit kleinteiligem Hausmüll oder Windeln gehören nicht dazu

- Keine Annahme von Altholz aus dem Außenbereich (=Altholz Kategorie IV – Entsorgung über Entsorgungsfachbetriebe    mit Ausnahme von VEOLIA)

- Keine Annahme von Sägespänen (=Restmüll)

- Keine Annahme von Videokassetten – auch nicht über die „rote Tonne“. Videokassetten sind Restmüll

- Keine Annahme von ölhaltigen Abfällen und Flüssigkeiten

- Kein Einwurf von Federbetten (Entsorgung über den Textilcontainer)

- Keine Annahme von Glaswolle, Dachpappe bzw. Bitumen (=gefährlicher Abfall)

- Kein Einwurf von Elektrogeräten (durch Akkus hohe Brandgefahr / Entsorgung über Elektroaltgeräte

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau