29.04.2021

Erstes E-Auto für das Rathaus Nittenau

Der Fuhrpark der Stadtverwaltung Nittenau wird seit dem Frühjahr 2021 um einen VW e-up! ergänzt. Durch die Anschaffung soll die ökologische Gesamtbilanz in der Region verbessert werden.

Seit dem 24. März 2021 nutzen die RathausmitarbeiterInnen das neue elektrische Fahrzeug für Dienstfahrten innerhalb der Region. Der Kleinwagen eignet sich aufgrund seiner Größe und der möglichen Reichweite ideal für die Verwaltung. Bei einer Akku-Kapazität von rund 37 kWh sind 260 Kilometer realistisch. Damit sind unter anderem emissionsfreie Fahrten nach Regensburg, Cham und Schwandorf möglich. Das Elektroauto wurde für einen Zeitraum von drei Jahren geleast und soll durch den Einsatz die Stadt noch nachhaltiger gestalten.

„Ich bin sehr froh über die Anschaffung“, so Benjamin Boml, erster Bürgermeister der Stadt Nittenau. „Durch die E-Mobilität können auch wir zum Schutz des Klimas und unserer Umwelt beitragen.“

Der Erwerb des Autos wird außerdem nicht die letzte Maßnahme sein. Geplant sind unter anderem die Verwendung von Fernwärme und Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden.

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau