24.09.2021

Positives Resümee zum Sommerferienprogramm

Den Kindern und Jugendlichen wurde ein abwechslungsreiches Programm in den Sommerferien geboten. Die OrgansiatorInnen blicken positiv auf die letzten Wochen zurück.

18 Vereine und Institutionen boten zwischen dem 29.07. und 17.09.2021 zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl und die Stadtmuseumsleiterin Birgit Auburger sind mit der Durchführung des Ferienprogramms überaus zufrieden: „Die unterschiedlichen Aktionen kamen bei unseren Jüngsten gut an.“

Die SchülerInnen durften unter anderem Wasserski fahren, den Bayerischen Wald erkunden, Plätzchen backen, die Feuerwehr kennenlernen, Pferde reiten, Schach spielen, Yoga machen, große Maschinen selber fahren und Kickboxen.

Eine der letzten Veranstaltungen war ein gemeinsamer Stadtrundgang in Nittenau mit Birgit Auburger. Die 19 TeilnehmerInnen erhielten Fotos der vergangenen Jahrzehnte und erkundeten bei einem Spaziergang zu den Schauplätzen die Stadtgeschichte. Entlang der ehemaligen Stadtmauer lernten die Kinder so die Geschichte zum „Bedlmobroda“ und die Stadt zu Hochwasserzeiten kennen. Nach der 1 ½-stündigen Erlebniswanderung konnten die Kinder den Vormittag bei einer Brotzeit Revue passieren lassen.

„Wir möchten uns auch nochmals bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltungen stattfinden konnten“, so Erster Bürgermeister Benjamin Boml, „nur durch das Engagement der Vereine und Institutionen war dieses tolle Programm möglich.“

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau