16.03.2022

Erfolgreiche Sitzung des Jugendparlaments

Bei der zweiten Sitzung des Nittenauer Jugendparlaments wurden viele verschiedene Themen diskutiert.

Die Tagesordnung war lang und die sieben VertreterInnen des Jugendparlaments hatten am 25. Februar bei ihrer zweiten Sitzung einiges zu besprechen. Doch vor allem der Jugendtreff lag den Mädchen und Jungen bei der Besprechung besonders am Herzen: „Wir haben vor wenigen Tagen das JuNit besucht und waren über den aktuellen Zustand sehr erfreut“, berichtete Erster Vorsitzender Lucas Pöllinger, „damit wir diesen nutzen können, müssen zwar noch einige Sachverhalte geklärt werden, doch wir sind dran.“ Zeitgleich diskutierten die Jugendlichen über den alten Billardtisch, der verkauft und dessen Erlös in eine Neuanschaffung investiert werden soll.

Weiterhin entschied das Parlament einstimmig beim Projekt „Jugend entscheidet“ teilzunehmen. Bei der Aktion werden pro Jahr 15 Kommunen bei einem konkreten lokalpolitischen Thema mit 5.000 Euro von der Hertie Stiftung sowie dem Kooperationspartner „Politik zum Anfassen e.V.“ unterstützt. Junge Menschen können aber nicht nur durch den finanziellen Zuschuss, sondern auch durch die Beratung und Prozessbegleitung des Teams eine gemeinsame Aktion planen und durchführen.

Lucas Pöllinger berichtete zudem über die Vernetzungs-AG des Jugendparlaments Ingolstadt. Dieses Projekt soll vor allem den stärkeren Austausch sowie eine Verbindung der Jugendvertretungen gewährleisten. Nach einer geheimen Wahl wurden Veronika Kangler und Lucas Pöllinger als Delegierte gewählt, die das Nittenauer Jugendparlament im Dachverband in den kommenden zwei Jahren vertreten werden.

Nach einer gemeinsamen Abstimmung für ein Logo wurden zwei Social-Media-Beauftragte gewählt. Leonie Grassler und Antonia Sprungala konnten die Wählenden einstimmig überzeugen und wurden zu den Verantwortlichen ernannt. Die beiden werden zukünftig eng mit der Stadtverwaltung zusammenarbeiten und gemeinsam regelmäßige Beiträge für Social Media erstellen.

Zuletzt entschied sich das Parlament für die Teilnahme am Nittenauer Bürgerfest. Speziell zum Familiennachmittag am 03.07.2022 möchten die Jugendlichen ein Angebot auf die Beine stellen. Die nächste Sitzung wird am 05.04.2022 um 16.00 Uhr in der Regentalhalle stattfinden: „Dazu ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen“, betont Erster Bürgermeister Benjamin Boml.

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau