18.03.2022

Aufzug ist ab sofort im Einsatz

Der Aufzug im Nittenauer Rathaus kann ab sofort von der Öffentlichkeit genutzt werden.

Neben der Renovierung der Räumlichkeiten im Dachgeschoss, wurde ein Aufzug am Nittenauer Rathaus geplant. Durch den Fahrstuhl kann die Stadt allen BürgerInnen einen einfacheren Besuch der Verwaltung bieten. Zusätzliche Türen, die auf jedem Stockwerk geschaffen wurden, ermöglichen den Zugang vom Erdgeschoss bis zur zweiten Etage. Die Außentreppe neben dem Aufzug dient dem Brandschutz, womit zwei Fluchtwege für das gesamte Gebäude vorhanden sind.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie kam es zu baulichen Verzögerungen, weshalb die Maßnahmen bis Anfang 2022 andauerten. Nachdem am 17.03.2022 die Abnahme durch einen Aufzugbauer im Auftrag des TÜVs stattgefunden hat, kann der Aufzug ab sofort von der Bevölkerung genutzt werden. „Wir sind sehr froh, dass der Fahrstuhl nun fertiggestellt wurde“, betont Erster Bürgermeister Benjamin Boml, „viele unserer BürgerInnen haben sich einen leichteren Zugang für ihre Behördenbesuche gewünscht.“ Diesem Anliegen könne die Stadtverwaltung nun nachgehen. Nach der TÜV-Freigabe weihten der Erste Bürgermeister und Stefan Fürnstein vom Hochbauamt den Fahrstuhl mit einer ersten offiziellen Fahrt ein.

Aufgrund der 3G-Regelung ist im Rathaus weiterhin eine Anmeldung am Haupteingang notwendig. Nach dieser Kontrolle kann der Aufzug zu den bekannten Öffnungszeiten für Besuche der Stadtverwaltung genutzt werden.

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau