30.06.2022

Stadt Nittenau erhält Auszeichnung

Die Stadt Nittenau wurde für ihre Familienfreundlichkeit mit Silber ausgezeichnet.

Alle vier Jahre zeichnet das „Lokale Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf“ Kommunen aus, die sich stark für Familienfreundlichkeit einsetzen.

Die Stadt Nittenau durfte sich nun über die Auszeichnung „Familienfreundliche Kommune im Landkreis Schwandorf“ in der Kategorie C (über 6000 Einwohner) über Silber freuen. „Wir sind sehr stolz auf diese besondere Auszeichnung“, betont Erster Bürgermeister Benjamin Boml, „das zeigt, dass wir vieles richtigmachen.“

Bei der Verleihung in der Spitalkirche in Schwandorf lobte Landrat Thomas Ebeling vor allem das enorme Engagement für Jugendliche durch die Neugründung des Jugendparlaments Nittenau. Auch die jüngst eingeführte Storchenprämie in Höhe von 200,00 Euro, die jedes Kind bei der Geburt von der Stadt Nittenau erhält, kam bei der Jury gut an. Besonders nennenswert sei auch die große Anzahl an Kinderbetreuungseinrichtungen, welche die Kommune vorweisen kann. Diese werde auch in der kommenden Zeit weiter durch den Neubau des Kinderhortes ausgebaut. „Wir sind uns der Verantwortung für ein attraktives Leben für Familien bewusst und wollen hierfür auch weiterhin die notwendige soziale Infrastruktur schaffen und erhalten“, so Benjamin Boml.

Die Familienbeauftragte Elisabeth Bauer, die seit über einem Jahr dieses Amt bekleidet, freut sich über die Auszeichnung. Auch ihr ehrenamtliches Engagement als fungierte Verbindungsstelle zwischen Familie, Gemeinde, Organisationen und sonstigen öffentlichen Stellen trug dazu bei, dass die Stadt Nittenau beim Wettbewerb überzeugen konnte.

In die Auswertung fielen unter anderem Sportangebote, Beteiligungsmöglichkeiten, Barrierefreiheit, Pflegeeinrichtungen, Ehrenamtsinitiativen, kulturelle Angebote und der Umweltschutz.

<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten der Stadt Nittenau