Informationen zur Bundestagswahl

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gelten folgende Regelungen:

-        Desinfektionsmittel wird in ausreichender Menge in allen Wahllokalen zur Verfügung gestellt.

-        Das Tragen einer medizinischen Maske ist für die WahlhelferInnen sowie Wählenden in den Wahllokalen Pflicht. Masken werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt. Erreicht die bayerische Krankenhausampel mindestens die Warnstufe Gelb, wird die medizinische Maske durch eine FFP2 ersetzt. Bei einer Maskenbefreiung ist ein Nachweis unaufgefordert vorzuzeigen.

-        Für alle WahlhelferInnen werden kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt, wenn im Laufe des Wahltages Symptome auftreten sollten.

-        Die Wahllokale werden regelmäßig gelüftet.

-        Es werden antibakterielle Kugelschreiber und Einmalhandschuhe zur Verfügung gestellt.

-        In den Wahllokalen bzw. den Wartebereichen vor den Wahllokalen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

-        Nach der Stimmabgabe ist das Wahllokal zügig zu verlassen.

-         Für die WahlhelferInnen werden Spuckschutze in den Wahllokalen vorbereitet.

-         Während der Wahl gelten die 3G-Regeln nicht (geimpft, genesen, getestet). Die allgemeinen Hygieneregeln sind allerdings einzuhalten.

-          Auf die allgemeinen Hygienevorschriften wird mittels Beschilderung hingewiesen.

-          Die WahlhelferInnenschulungen finden am 22.09. (Urnen) und 23.09. (Briefwahl) um jeweils 19.00 Uhr in der Aula der  Grund- und Mittelschule Nittenau statt.

Wahlbekanntmachung

Die Wahlbekanntmachung zur Bundestagswahl wird ab 13.09.2021 an der amtlichen Anschlagtafel am Rathaus veröffentlicht.

Die Briefwahl kann bis Freitag, 24.09.2021 (18:00 Uhr) beantragt werden. Der Internetwahlschein auf der Homepage der Stadt Nittenau kann bis zum 22.09.2021, 12:00 Uhr hier beantragt werden: Beantragung Wahlschein

Weitere Informationen erteilt das Wahlamt der Stadt Nittenau, Telefon 09436/309-16.

Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis

Die Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis für die Bundestagwahl und die Erteilung von Wahlscheinen wird ab den 30.08.2021 an der amtlichen Anschlagtafel am Rathaus veröffentlicht.