Angebote für Familien

Die Stadt Nittenau ist Partner im Lokalen Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf.

Auf der Homepage des Landkreises Schwandorf erhalten Sie Informationen über alle Angebote und Hilfen, auf die Menschen in jedem Alter und in jeder Lebenslage angewiesen sein können. Sie finden ein dichtes Netz an beratenden und helfenden Einrichtungen zu einer Vielzahl sozialer Aufgaben.

 

Stadt Nittenau erhält Auszeichnung

Alle vier Jahre zeichnet das „Lokale Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf“ Kommunen aus, die sich stark für Familienfreundlichkeit einsetzen.

Die Stadt Nittenau durfte sich nun über die Auszeichnung „Familienfreundliche Kommune im Landkreis Schwandorf“ in der Kategorie C (über 6000 Einwohner) über Silber freuen. „Wir sind sehr stolz auf diese besondere Auszeichnung“, betont Erster Bürgermeister Benjamin Boml, „das zeigt, dass wir vieles richtigmachen.“

Bei der Verleihung in der Spitalkirche in Schwandorf lobte Landrat Thomas Ebeling vor allem das enorme Engagement für Jugendliche durch die Neugründung des Jugendparlaments Nittenau. Auch die jüngst eingeführte Storchenprämie in Höhe von 200,00 Euro, die jedes Kind bei der Geburt von der Stadt Nittenau erhält, kam bei der Jury gut an. Besonders nennenswert sei auch die große Anzahl an Kinderbetreuungseinrichtungen, welche die Kommune vorweisen kann. Diese werde auch in der kommenden Zeit weiter durch den Neubau des Kinderhortes ausgebaut. „Wir sind uns der Verantwortung für ein attraktives Leben für Familien bewusst und wollen hierfür auch weiterhin die notwendige soziale Infrastruktur schaffen und erhalten“, so Benjamin Boml.

Die Familienbeauftragte Elisabeth Bauer, die seit über einem Jahr dieses Amt bekleidet, freut sich über die Auszeichnung. Auch ihr ehrenamtliches Engagement als fungierte Verbindungsstelle zwischen Familie, Gemeinde, Organisationen und sonstigen öffentlichen Stellen trug dazu bei, dass die Stadt Nittenau beim Wettbewerb überzeugen konnte.

In die Auswertung fielen unter anderem Sportangebote, Beteiligungsmöglichkeiten, Barrierefreiheit, Pflegeeinrichtungen, Ehrenamtsinitiativen, kulturelle Angebote und der Umweltschutz.

 

Storchenprämie anlässlich der Geburt eines Kindes

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 12. Januar 2021 entschieden , dass Kinder, die ab dem 01. Januar 2020 geboren wurden, eine einmalige Storchenprämie in Höhe von 200,00 Euro in Form von "Regentalern" ausbezahlt bekommen. Die Zuwendung soll Eltern und Erziehungsberechtigte vor allem in der Anfangszeit unterstützen.

Weitere Informationen

 

Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft verändert das gesamte Leben. Dies kann viele Fragen und neue Herausforderungen mit sich bringen. Die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen unterstützt alle werdenden Mütter.

Flyer Schwangerschaftsberatung

 

Eltern-Kind-Gruppe

"Angesprochen sind Mütter mit Ihren Kindern bis zu 3 Jahren. Bewegungs-, Finger- und Kreisspiele, Vorbereitung auf den Kindergarten mit Bastelarbeiten z. B. kleben, schneiden, kneten, Fein- und Grobmotorik, das alles macht gemeinsam in der Gruppe, mit Freunden noch viel mehr Spaß! Sowie Kontakte zu knüpfen, Gespräche und Erfahrungsaustausch mit anderen Müttern, kreativ und aktiv zu werden. Gemeinschaft in der Gruppe zu erleben, Feste miteinander zu feiern, Bastelanregungen, Spiel, Lieder in der Gruppe und für Zuhause."

Weitere Informationen finden Sie hier: Eltern-Kind-Gruppe Nittenau

 

Babysitterdienst

Sie sind auf der Suche nach einem qualifizierten Babysitter? Der Babysitterdienst des Landkreises Schwandorf hilft ihnen bei Ihrer Suche. Der Landkreis Schwandorf hat ein Netzwerk an ausgebildeten Babysittern geschaffen, deren Vermittlung über das Internet stattfindet.

Sie finden in unserer Datenbank junge Menschen, aber auch erfahrene Familienfrauen oder jung gebliebene ältere Menschen, die einen unserer Babysitterkurse mit den Kursinhalten (Entwicklungspsychologie des Kindes, Wickeln, Füttern und Pflegemaßnahmen, Vorbeugung von Unfällen, Spiele und Beschäftigung mit Kindern, rechtliche Fragen eines Babysitters, Organisation des Babysitterdienstes) erfolgreich absolviert und ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt haben.

Weitere Informationen zum Babysitterdienst: Babysitterdienst

 

Kostenlose Windelsäcke und Zuschuss für Mehrwegwindeln

Eltern mit neugeborenen Kindern sowie Personen mit Inkontinenz erhalten auf Antrag kostenlose Windelsäcke. Die Entsorgung erfolgt über die Restmüllabfuhr.

Außerdem erhalten Eltern, die sich entscheiden Mehrwegwindeln zu verwenden, auf Antrag einen einmaligen Zuschuss in Höhe von einem Drittel der Anschaffungskosten (für Stoffwindeln und entsprechende Ausstattung), maximal jedoch in Höhe von 48 Euro je Kind (Gegenwert von sonst maximal 12 gewährten Windelsäcken).

Weitere Informationen: Kostenlose Windelsäcke und Zuschuss für Mehrwegwindeln

Familienbeauftrage

Diese Vielzahl an unterschiedlichen Lebensstilen stellt an die heutige Familie neue Herausforderungen. Deshalb steht die Familienbeauftragte der Stadt Nittenau, Elisabeth Bauer, allen Bürgerinnen und Bürgern bei Fragen und Problemen zur Seite. Sie fördert und unterstützt Familien bei der Umsetzung von Ideen.

 

Ziele der Familienbeauftragten

Die Familienfreundlichkeit sowie positive Lebensbedingungen für Familien erhalten und weiter ausbauen.

Neu zugezogenen Familien Hilfe und Unterstützung anbieten.

Familien zu schnellen Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten zu verhelfen.

 

Handlungsfelder

Schaffung eines einfachen Zugangs zu sozialen Dienstleistungen für Familien und Unterstützung bei bedarfsgerechten Lösungen.

Koordinierung, Vernetzung und Weiterentwicklung familienbezogener Maßnahmen.

Beratung bei familienrelevanten Themen.

Koordination der fünf Familienstützpunkten sowie im Bereich der Familienbildung.

Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit, z.B. Informationsbroschüren für Familien.

 

Familienbeauftragte

Familienfreundlichkeit ist ein zentraler Faktor für die Zukunftsfähigkeit unserer Kommune. Ein besonderes Anliegen ist es, Familien zu unterstützen, sie zu fördern und gute Lebensbedingungen für sie zu schaffen. Vor dem Hintergrund der Bevölkerungsentwicklung, stetig steigender Jugendhilfekosten und ihrer Folgen, rückt die Familienpolitik immer mehr in den Vordergrund und ist zu einer wichtigen Aufgabe einer Kommune geworden.

Von Seiten der Gemeinde ist die Familienbeauftragte die erste kompetente Ansprechpartnerin und Vermittlerin für die Familien. Sie ist als Schnittstelle zu Behörden, den verschiedenen familienrelevanten Fachstellen, Initiativen, Verbänden und Organisationen zu sehen.

 

Das Zuständigkeitsprofil erstreckt sich auf unterschiedliche Bereiche, wie z.B.:

Vermittlung von Hilfsangeboten bei Problemen um die kindliche Erziehung.

Kinderbetreuung, Jugendarbeit und Familienfreundlichkeit in der Gemeinde.

Informationsstelle für familiäre Angelegenheiten.

Bindeglied zwischen Kommune und Jugendamt.

 

Unsere Familienbeauftragte Elisabeth Bauer erreichen Sie unter:

Tel: 09436/3090 (Servicepoint)

familienbeauftragte@nittenau.de

Weitere Informationen zu unserer Familienbeauftragten finden Sie hier: Elisabeth Bauer

 

Richtlinien der Familienbeauftragten