#Jugendparlament

In der Sitzung am 20.07.2021 wurden die Richtlinien und der Fahrplan für das Nittenauer Jugendparlament im Stadtrat vorgestellt und genehmigt. Nun wurde den wahlberechtigten Jugendlichen und Kindern zwischen 12 und 17 Jahren am 02.09.2021 das neue Projekt offiziell vorgestellt. Unter dem Motto „Held:innen gesucht! #Jugendparlament“ wurden kreative sowie engagierte Köpfe gesucht. Beteiligen durften sich alle jungen BürgerInnen, die in Nittenau etwas bewegen möchten und neue Ideen haben.


Weitere Informationen sind hier erhältlich:

Die wichtigsten Facts in Kürze zum Jugendparlament

Eure Ansprechpartnerin: carmen.heller@nittenau.de

Richtlinien zum Jugendparlament

 

SAVE THE DATE:

September/Oktober - Besuch an den Nittenauer Schulen und Vorstellung des Jugendparlaments

Bis 15.10.2021 - KandidatInnennominierung möglich

08.11.2021 - Podiumsdiskussion

16.11.2021 - Wahl im Rathaus von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

01.01.2022 - Beginn der Amtszeit (2 Jahre)

Die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten

Pöllinger Lucas

Alter: 16 Jahre

Schule: Regental-Gymnasium Nittenau

Hobbies: Rad fahren, Schwimmen

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Ich bin politisch engagiert, vernetzt und möchte ein jugendfreundliches Nittenau gestalten.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Busverbindungen nach Regensburg, Cham, Schwandorf. Jugendtreff. Jugendfreundliches vernetztes Nittenau.

Götzer Tabea

Alter: 16 Jahre

Schule: Regental-Gymnasium Nittenau

Hobbies: Feuerwehr, Ministranten Leiterrunde, Zeichnen, Freunde treffen

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Weil ich in Nittenau in Sachen Jugendaktivitäten voranbringen will und gut mit anderen zusammenarbeiten kann.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Ich möchte den Jugendlichen mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bereitstellen und beispielsweise dem Jugendtreff in Bergham wieder neues Leben einhauchen.

Weber Simon

Alter: 12 Jahre

Schule: Regental-Gymnasium Nittenau

Hobbies: Schach spielen, Lesen

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Weil ich auch mal für die Jugendlichen was bewegen will.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Mehr Freizeitangebote z. B. Skate-Park.

Kangler Veronika

Alter: 14 Jahre

Schule: Max-Reger-Gymnasium Amberg

Hobbies: Musik hören, Schlagzeug spielen, Zeichnen JF Fischbach, Ministranten, Mitglied in zwei Chöre, SMV (Schülersprecherin)

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Förderung der Kommunikation mit äußeren Gemeindeteilen. Einbringen meiner Ideen nicht nur in der Schule auch in meiner Gemeinde (-> SMV).

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Förderung der Kommunikation mit äußeren Gemeindeteilen. Einbringen meiner Ideen nicht nur in der Schule auch in meiner Gemeinde (-> SMV).

Sprungala Antonia

Alter: 16 Jahre

Schule: Regental-Gymnasium Nittenau

Hobbies: Tanzen, Fasching, Rad fahren, mit Hunden spazieren gehen

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Ich kann gut organisieren. Habe immer ein offenes Ohr für andere Meinungen und Interessen.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Zusätzlicher Jugendtreff in Nittenau. Jugend-Tag / Jugend-Nachmittag. Hundewiese.

Grassler Leonie

Alter: 15 Jahre

Schule: Mädchenrealschule Schwandorf

Hobbies: Garde tanzen in der FG von Fischbach, Mountainbike fahren

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Ich möchte den Jugendlichen eine Stimme geben. Ich kann auf Wünsche anderer eingehen, bin organisiert und versuche immer eine passende Lösung zu finden.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Ich möchte Projekte ermöglichen, die uns alle mehr zusammenbringen. Außerdem fände ich es toll, wenn es mehr sportliche Freizeitaktivitäten gäbe, die als Spaßaktivität gesehen werden.

Gilián Alexandra

Alter: 15 Jahre

Schule: Grund- und Mittelschule Nittenau

Hobbies: Freunde treffen, Musik hören, Tanzen, Reiten, Anderen helfen

Wieso ich unbedingt ins Jugendparlament gehöre:

Weil ich Jugendlichen helfen will. Helfen, ein gutes Leben zu haben und z.B. Ausländern zu helfen, die Sprache zu lernen und sich hier einleben zu können.

Das möchte ich als Mitglied im Jugendparlament verändern:

Es soll ein Projekt geben mit Pflanzen anpflanzen. Mehr verschiedene Vereine z. B. Volleyball-, Basketball- und Tanzvereine. Weitere Projekte z. B. in der Schule die Spaß machen.

Das Ergebnis vom 16.11.2021

476 Stimmberechtigte, 120 abgegebene Stimmzettel, 119 gültige Stimmzettel, Wahlbeteiligung: 25,2 Prozent

 

Platz 1: Pöllinger Lucas, 76 Stimmen

Platz 2: Götzer Tabea, 66 Stimmen

Platz 3: Weber Simon, 43 Stimmen

Platz 4: Kangler Veronika, 42 Stimmen

Platz 4: Sprungala Antonia, 42 Stimmen

Platz 6: Grassler Leonie, 36 Stimmen

Platz 7: Gilián Alexandra, 31 Stimmen (Losentscheid)

Platz 8: Janker Alina, 31 Stimmen

Platz 9: Tschernowsky Magnus, 29 Stimmen

Platz 10: Kerkez Michael, 28 Stimmen

Platz 11: Gilián Aliz, 22 Stimmen

Platz 11: Kerscher Kathrina, 22 Stimmen

Platz 13: Dregert Janna, 21 Stimmen

Platz 13: Wang Sike, 21 Stimmen

Platz 15: Wittmann Sebastian, 19 Stimmen

Platz 16: Sejdinović Adi, 18 Stimmen

Platz 17: Schmidtke Selina, 17 Stimmen

Platz 18: Limmert Adrian, 16 Stimmen

Platz 18: Öztürk Aylin, 16 Stimmen

Platz 18: Schulze Pascal, 16 Stimmen

Platz 18: Sejdinović Ammar, 16 Stimmen

Platz 22: Schestakow Annabell, 12 Stimmen